Cochlear Nucleus 8 Prozessor

Cochlear Nucleus 8 – CI Prozessor – Test und Erfahrungen

10. Dezember 2022

Der neue Cochlea -Implantat Prozessor N8

Pünktlich fünf Jahre nachdem der Nucleus 7, der letzte hinter dem Ohr Prozessor der Firma Cochlear auf den Markt gekommen ist, kommt nun der Nucleus 8 hinzu. Wenn man den Nucleus 8 zuerst sieht fällt einem direkt auf wie klein und kompakt das Design ist, auch im Vergleich zum Nucleus 7 der wirklich schon klein war, hat Cochlear es noch mal geschafft den Prozessor noch kleiner und leichter zu gestalten. Schaut man sich den Prozessor auch im Vergleich zu den anderen Prozessoren die auf dem Markt sind an, dann ist deutlich zu sehen dass es sich bei dem Nucleus 8 um den kleinsten Prozessor handelt.

Höchster Schutz vor Staub und Feuchtigkeit

Der Prozessor hat eine sogenannte Schutzklasse, IP68, was für die Staub- und Wasserresistenz steht. Die 68 ist eine sehr hohe Schutzklasse und bedeutet dass der Prozessor sowohl staub- als auch wasserresistent ist. Das bedeutet jedoch nicht dass sie ohne weitere Schutzmaßnahmen auch schwimmen gehen können, denn an der Stelle an der der Akku angeschlossen wird und auch der Adapter an dem das Kabel angeschlossen ist, würde Wasser eindringen und sie hätten vermutlich einen Schaden am Soundprozessor. Deshalb, wenn Sie mit dem CI-Prozessor Schwimmen gehen möchten, verwenden Sie bitte das Aqua+, die speziellen Schutzhüllen, die extra fürs Schwimmen angefertigt sind.

 

Was steckt an Technik in diesem kleinen Wunderwerk: Der Nucleus 8 Prozessor verfügt über den sogenannten Scan 2 Algorithmus. Mit Hilfe von Scan 2 soll das manuelle Programm-Umschalten beseitigt werden, denn der Prozessor analysiert permanent ihre akustische Umgebung und optimiert seine Einstellung automatisch. Wenn Sie nun also zum Beispiel in einem Gespräch sind und um sie herum sind keinerlei Geräusche, dann erkennt Scan dass sie sich in einem Gespräch in ruhiger Situation befinden und wählt eine andere Einstellung als wenn in der gleichen Situation noch viele Störgeräusche um sie herum wären. Wenn störende Geräusche da sind, dann ist neu am Scan 2 Algorithmus, das auch Forward Focus automatisch aktiviert wird.

Forwad Focus? Forward Focus ist ein sehr effektiver Algorithmus der Sprache die von vorne kommt durchlässt, Geräusche die von hinten und von der Seite kommen jedoch bestmöglich abdämpft. Das hat den Vorteil, wenn sich Ihr Gesprächspartner Ihnen direkt gegenüber befindet, was meistens der Fall ist, dann können Sie den Gesprächspartner besser verstehen, denn die Geräusche die von hinten kommen werden stärker abgedämpft. Forward Focus hatte sich schon beim Nucleus 7 Prozessor bewährt, was der Unterschied zum N8 ist, ist dass sie beim Nucleus 7 diese Forward Focus Funktion in der App manuell dazu geschaltet werden muss. Im Nucleus 8 Prozessor ist Forward Focus nun aber in der Automatik also im Scan 2 integriert.

Mit dem Nucleus 8 Prozessor können Telefonate und Musik vom Smartphone aus direkt in den Audioprozessor übertragen werden. Wieder mal ist es aber leichter wenn man ein Apple Produkt, also ein iPhone hat, als wenn man ein entsprechendes Android Handy hat. Es gibt leider bloß eine kurze Liste an Android-Telefonen die mit dem Nucleus Prozessor kompatibel sind. Alle anderen Smartphones werden das direkte Streaming also die Audioübertragung nicht erlauben. Die Smartphones mit denen direktes Audiostreaming möglich ist, sind alle iPhones ab dem iPhone 6S, bei Android sieht das ganze schon etwas schwieriger aus, sie benötigen mindestens ein Samsung Galaxy S10, ein Galaxy S20 oder ein Google Pixel Smartphone um das direkte Streaming von dem Smartphone auf dem Prozessor zu ermöglichen. Die Systemvoraussetzung ist Android 10, aber nicht jedes Smartphone mit dieser Systemvoraussetzung wird unterstützt. Ihr Smartphone muss das spezielle ASHA Protokoll zur Verfügung haben damit das Streaming von Android auf dem Prozessor auch funktioniert und das ist leider nur in sehr wenigen Smartphones aktuell integriert.

Ein CI und ein Hörgerät? Kein Problem!

Wie gewohnt arbeitet die Firma Cochlear in Bezug auf das bimodale Hören, sprich für Personen die auf einem Ohr ein CI und auf dem anderen Ohr ein Hörgerät haben, wieder mit der Firma GN ReSound zusammen. Wenn Sie also ein bimodaler Patient sind, also ein Hörgerät und ein CI haben, dann gibt es das ReSound Omnia Hörgerät das mit dem Nucleus 8 Prozessor zusammenarbeitet. Wenn Sie also zum Beispiel den TV Streamer nutzen oder ihre Hörsysteme mit dem Handy gekoppelt haben, dann können Sie das TV-Signal oder ihre Telefonate sowohl auf dem CI als auch auf dem Hörgerät hören. Diese Kombination aus CI und Hörgerät geht nur mit dem passenden Hörgerät dazu!

Auch für Kinder ist der Ncleus 8 Prozessor besonders geeignet, neben der schönen kleinen Baugröße die natürlich auch besonders gut für kleine Ohren geeignet ist, verfügt der Nucleus 8 Prozessor über verschiedene Kontrollmechanismen, die es den Eltern ermöglicht immer überprüfen zu können, ob der Prozessor auch tatsächlich funktioniert. Ein Kontrollmechanismus ist direkt am Prozessor, es ist eine grüne LED-Leuchte die permanent blinkt wenn der Prozessor funktioniert. Eine zweite Möglichkeit ist es, über die Nucleus Smart App eine Funktionsüberprüfung durchzuführen. Für einen besonders guten Halt auch an kleinen Ohren, bietet sich der sogenannte Hugfit an, der Hugfit ist eine Gummiöse, die am Prozessor befestigt wird und wie eine Schlaufe um die Ohrmuschel drumherum geht.

Wenn sie schon mit einem Implantat der Firma Cochlea versorgt sind, dann fragen Sie sich sicherlich was man nun tun muss um einen neuen N8 Prozessor zu bekommen?

Erst einmal sollte Ihr eigener Prozessor ein gewisses Alter haben, es sollten bei Kindern mindestens vier bis fünf Jahre sein und bei Erwachsenen mindestens fünf bis sechs Jahre. Es gibt allerdings keine feste Regel die besagt, dass Sie nach sechs Jahren auch tatsächlich einen neuen CI-Prozessor bekommen. Es gibt also kein Gesetz in dem festgeschrieben ist welche Bedingungen genau erfüllt sein müssen, damit ein Austausch des bestehenden Systems auch erfolgen kann. Die übliche Vorgehensweise ist die dass sie den neuen CI-Prozessor erst einmal austesten. Das heißt, sie bekommen von uns ein Testsystem für vier Wochen zur Verfügung gestellt, wir führen hier bei uns verschiedene Messungen durch, insbesondere Sprachtests, um festzustellen wie der Unterschied zwischen ihrem eigenen System und dem neuen System ausfällt. Mit diesen Sprachtestergebnissen und einem Rezept aus ihrer implantierenden Klinik reichen wir die Kosten bei Ihrer Krankenkasse ein. Am Ende ist es aber eine Einzelfallentscheidung der Krankenkasse, ob Ihnen die Kostenübernahme des neuen Prozessors gewährt wird.

Wenn Sie weitere Fragen haben, oder sich für einen Nucleus 8 Test bei uns anmelden möchten, dann kontaktieren Sie uns gerne.

Mehr Wissen

Hörgeräte – Was mache ich wenn…?

Hörgeräte – Was mache ich wenn…?

… ich eine Verordnung von dem HNO-Arzt erhalten habe? Wir vereinbaren Beratungstermin, bei dem wir erneut eine ausführliche Hörmessung und Beratung durchführen. Bei weiteren Terminen werden wir eine vergleichende Hörgeräteanpassung ausführen. Sie bekommen verschiedene...

Cochlea-Implantate – Was mache ich wenn…?

Cochlea-Implantate – Was mache ich wenn…?

... ich meinen CI Prozessor verloren habe? Um einen neuen CI Prozessor für Sie bei der Krankenkasse einzureichen, benötigen wir ein Rezept von einem HNO-Arzt bzw. der implantierenden Klinik und eine ausgefüllte Verlustbescheinigung (eine Vorlage erhalten Sie von uns)....

Wie funktioniert ein Cochlea-Implantat (CI)?

Wie funktioniert ein Cochlea-Implantat (CI)?

Hörimplantate: Das Cochlea-Implantat Weltweit müssen 360 Millionen Menschen ihren Alltag mit einer Hörschädigung bewältigen. Bei 10 % von ihnen ist diese Schädigung schwer (WHO, 2016). Ein hochgradiger Hörverlust kann in jedem Alter auftreten. In einigen Fällen kann...

Kommentare

0 Kommentare